News

Docker ist in aller Munde. Jedoch längst nicht jeder hat die Vorteile davon für sich gewonnen! Im neuen Kurs Docker Fundamentals vom 29./30. April 2019 erfahren, was hinter Docker steckt. Sie lernen diese Virtualisierungstechnologie kennen, setzen sich mit den einzelnen Docker Komponenten auseinander und vertiefen Ihr Wissen in Laborübungen. Sie spielen in Labs schrittweise mit uns durch, wie eine Applikation auf Docker lauffähig gemacht und wie mittels Docker der CI/CD Prozess vereinfacht und erweitert werden kann. Zur AnmeldungDer Nachfolgekurs Docker Infrastructure Operating ist bereits in Planung! Informationen dazu folgen demnächst.    

Das Enterprise-Netzwerk der Zukunft ist zentral gesteuert, automatisiert und programmierbar. Neue, bedeutende Möglichkeiten dazu bietet das Cisco DNA Center, ein Enterprise Network SDN Controller! Laurent Metzger (internationaler Kursleiter/CCIE) bereitet Sie in unseren neuen Kursen Cisco DNA Center Fundamentals & Cisco DNA Center Advanced auf den Einsatz von SDN Netzwerkinfrastrukturenvor. Für den praktischen Kursteil steht Ihnen ein eigenes DNA-Center mit Access Switches, Access Points und Wireless LAN Controller etc. zur Verfügung. Weitere wertvolle Erfahrungen und Erkenntnisse gewinnen Sie in diversen «Use Cases» des Advanced Kurses, wo zudem die Programmability des Netzwerks mittels API des DNA Centers aufgezeigt wird. Zur Anmeldung des Cisco DNA Center Fundamentals / Advanced Kurs

Aufgrund der Produktionseinstellung der AirPcap Adapter seitens des Herstellers wird im WLAN Netzwerkanalyse Kurs vom 29./30. April 2019 neu die Hardware WaveXpert vorgestellt!   Der anerkannte Netzwerkexperte, Rolf Leutert, führt Sie in die anspruchsvolle Technik der WLAN Analyse ein. Mit Hilfe des Wireshark-Analysers und zahlreichen Trace Files nehmen Sie die zielgerichtete Fehlereingrenzung und Isolierung von Problemursachen vor, um einen zuverlässigen und abgesicherten Betrieb ihrer WLAN Netzwerke sicherzustellen. U.a. wird erstmals der Einsatz des weltweit neuartigen WaveXpert für die gleichzeitige Aufzeichnung des 802.11 AC Wave 2 Standards in bis zu vier Kanälen demonstriert. Zur Anmeldung

Cybersecurity Operations Jobs nehmen bei der Überwachung von Informationssystemen eine Schlüsselrolle ein! Eröffnen Sie sich neue Karrieremöglichkeiten im Bereich Security Operations mit unserem brandneuen Weiterbildungsangebot mit Zertifizierungsmöglichkeit: Cisco Certified Network Associate (CCNA) Cyber Ops: 01.03.2019 - 12.04.2019 In diesem berufsbegleitenden, praxisorientierten Lehrgang erarbeiten Sie sich wichtige Betriebssystem- und Netzwerkgrundlagen sowie fundamentale Kenntnisse über Cybersecurity und Cybersecurity Operations. Sie setzen sich intensiv mit diesen Themen auseinander, um Cyberkriminalität und -spionage, Insider sowie fortgeschrittenen, dauerhaften Bedrohungen, gesetzliche Anforderungen und andere Cybersecurity relevante Anliegen zu überwachen, entdecken, analysieren und darauf zu reagieren. Cybersecurity Fundamentals & Operations: 16.04.2019 - 24.04.2019 Aufgrund Ihres Vorwissens (Betriebssystemkenntnisse Linux/Windows, Netzwerk-/Securitygrundlagen) steigen Sie direkt in die Themenbereiche Cybersecurity Grundlagen und Cybersecurity Operations des 4-tägigen...

Die von SwissICT durchgeführte Studie zu den Salären in der ICT-Branche zeigt erneut die Lukrativität von Informatik-Berufen auf. So wurde im Rahmen der diesjährigen Salärstudie festgestellt, dass insbesondere das Durchschnittssalär von IT-Neueinsteigern stetig ansteigt. ICT-Fachkräfte sind weiterhin gefragt! Nicht zuletzt aufgrund zunehmender Herausforderungen im Bereich Cyber-Kriminalität, Cyber-Spionage, Insider-Bedrohungen und fortgeschrittenen, dauerhaften Bedrohungen.  Die Cisco Network Academy bzw. das Institut für vernetzte Systeme in Rapperswil bietet im nächsten Frühling die folgenden brandneuen Weiterbildungen im Bereich Cybersecurity Operations an:   Cisco Certified Network Associate (CCNA) Cyber Ops: 01.03.2019 - 12.04.2019 Cybersecurity Fundamentals & Operations: 16.04.2019 - 24.04.2019

Mit Segment Routing, kurz SR, verändern sich die Spielregeln im Routing!Besonders ist die deutlich einfachere Konfiguration im Vergleich zu den heutigen Alternativen. Troubleshooting wird effizienter, da weniger Statusinformationen im Netzwerk gespeichert und weniger Informationen zwischen den Netzwerkgeräten ausgetauscht werden. Die komplexen Statusinformationen werden in einem Path Computation Element (PCE) verwaltet, einem Knoten für die Pfadberechnung, der als logisch zentralisierter SDN-Controller dient und die Netzwerkrichtlinien implementiert. Diese neuartige Architektur erlaubt es, applikationsspezifische Netzwerkpfade abgestimmt auf die benötigten Netzwerkeigenschaften (z.B. Latenz, Jitter, Paketverlust) zu definieren. Was bedeutet Segment Routing in der Realität für Ihre Netzwerke? Besuchen Sie dazu unseren Kurs Segment Routing (garantierte Durchführung am 24./25.10.2018). Weiter zur Anmeldung      

  Bachelor Studenten des Studiengangs Informatik an der HSR Hochschule für Technik Rapperswil setzten sich im Rahmen ihrer Studienarbeit im Frühlingssemester mit Software-Defined Netzwerken im Campus Bereich auseinander.   Diese Studienarbeit zeigte das grosse Potenzial intelligenter, absichtbasierter Netzwerke auf. Die enorm vereinfachte Umsetzung und Inbetriebnahme des Campus Netzwerks sowie die erhöhte Sicherheit erwiesen sich als bestechende Vorteile. Durch die API kann die Automatisierung vieler Aufgaben vorangetrieben und die Anbindung an bestehende Systeme einfacher gestaltet werden. Das INS Institut für vernetzte Systeme ist stets bestrebt, punkto Forschung und Innovation an der Spitze zu bleiben und wird neue Kurse zum Thema absichtbasiertes (Intent-based) Netzwerk anbieten.